Sicherheit im Internet

Nicht zuletzt mit der Diskussion um die Vorfälle der Datenspionage ist die Sicherheit im Internet zum wichtigen Thema geworden. Jeder hat auf seinen PC eine Virensoftware und/oder Firewall installiert. Für das Betriebssystem und die verwendete Software sollten Sicherheitsupdates installiert werden. Bei der Nutzung des Internets mit mobilen Geräten, wie einem Smartphone, gelten ähnliche Bedingungen wie bei einem PC. Die vielfältig Gefahren, die im Internet lauern, sind z.B.: Viren, Würmern, Trojanern, Botnetze, Phishing (Spam) und Abofallen. Damit man sich angemessen davor schützen kann, sollte man zunächst mal wissen, welche Probleme überhaupt auftauchen können. Eine E-Mail gleicht nicht etwa einem verschlossenen Brief, sondern vielmehr einer offenen Postkarte. Ähnlich ist es mit dem Internettelefon und allen Daten, die Browser über das Internet senden und empfangen. Außerdem sind sichere Soziale Netzwerke ein besonderes Thema. Viele Menschen geben neben grundlegenden Angaben zur Person auch Informationen über die Hobbys, die Familie etc. an. Der sorglose Umgang mit den neuen Medien bleibt nur ein Spaß, wenn Betriebssysteme für PC und Laptop, Mediaplayer für das Abspielen von Audio- und Videodateien, Software für Handys oder auch das Virenschutzprogramm auf aktuellem Stand sind. Ein praktische Hilfe und Sicherheit erhält man durch das Deaktivieren aller drahtlosen Schnittstellen (wie WLAN oder Bluetooth), wenn diese nicht benötigt werden.

Checkliste Internet

Einige, wichtige Tipps zur Sicherheit im Internet sind in einer kleinen Übersicht zusammengestellt.

Computer

Die folgende Bereiche sind beim PC und Laptop zu beachten und individuell umzusetzen:

  • Standardschutz für den Rechner
  • Einstellung der Internetverbindung
  • PC-Mehrfachnutzung
  • 'Sicheres' Passwort
  • Daten löschen
  • Datenaustausch und -sicherung
  • Grundregeln bei möglichen Angriff
  • Betriebssystem und Software

E-Mail

Beim Empfangen von E-Mails sind die folgenden Bereiche sensibel zu behandeln:

  • E-Mails mit unbekannten Absender
  • Schutzmaßen vor Kostenfallen
  • Schutzmaßen vor Phishing
  • Maßnahmen gegen Spam

World Wide Web

Vor dem sorglosen Surfen im Internet sind die folgenden Punkte durchzugehen:

  • Grundlegende Verhaltensregeln
  • Sicheres WLAN
  • Browser-Wahl und -Einstellung
  • Chatten
  • Telefonieren im Internet
  • Umgang mit sozialen Netzwerken
  • Online Einkauf und. Auktionen
  • Online-Banking
  • E-Government-Aktivitäten und Personalausweis
  • Konstruktiver Umgang zwischen Eltern und Kindern
  • Jugendschutz und Computerspiele
  • Juristischer Rat

Mobile Geräte

Im Grunde genommen gelten die gleichen Verhaltsregeln wie beim PC. Die folgenden Punkte sollten zusätzlich beachtet werden:

  • Basisschutz für Handy, Smartphone etc.
  • Einstellung der Apps
  • Nutzung WLANs 'Dritter'
  • Schutzmaßnahmen beim "Mobile Banking"

zurück

Internet- und Werbekonzepte

Internetkonzepte Michael Braun

37133 Friedland

  • Webvisitenkarte, Homepage
  • CMS, Shop, Mobile
  • Webmarketing, Print [mehr..]

Internet

Vorsicht bei 'I-Like-It-Button' - Gefahren des Datenausspionierens bei den Sozial-Portalen [mehr..]